I wish you where here- by delusionville

Eins.

Startseite Gästebuch Archiv

Design

thefragile
Was?


Was nützen Worte,
wenn sie vergessen werden?
Was nützen Hoffnungen,
wenn sie wie Seifenblasen zerplatzen?
Was nützen Träume,
wenn sie nicht wahr werden?
Was nützt die Liebe,
wenn sie nicht erwidert wird?
Wenn sie wie eine Blume verwelkt und ihren Glanz verliert?
Sag mir: Was nützt mir das ganze Leben, wenn du nicht bei mir bist?

1.1.07 22:50


Wünsche

Ich wünschte, ich wäre der Wind,
der durch deine Haare fährt.

Ich wünschte, ich wäre das Kissen,
in das du dich kuschelst.

Ich wünschte, ich wäre das Bett,
in dem du schläfst.

Ich wünschte, ich wäre das Mädchen,
das du liebst....

 

wieso können mich deine Worte wieder zum Träumen anfangen?

wieso kann ich nicht mehr schlafen ohne an dich zu denken?

wieso geht es nicht so einfach, es zu verdrängen?

wieso überhaupt träumen und lieben?
 

16.1.07 21:13


Warum?


warum wollen diese gefühle nicht weggehen?
warum will dieser schmerz nicht vergehen?
ich wünschte, ich könnte meine gefühle für dich abschalten,
...einfach so!
denn obwohl es eigentlich schöne gefühle sind,
sind sie mit so viel schmerz verbunden.
jedesmal wenn ich dein gesicht sehe,
jedesmal wenn ich dich in meinen träumen sehe,
jedesmal wenn ich an dich denke...
es tut nur so schrecklich weh,
und obwohl ich äußerlich lache,
...innerlich weine ich und wünschte es wäre wie früher...

 

 aber ich weiß das es nich mehr so sein kann!

ich liebe dich einfach!

und muss damit klarkommen,

das du mich nich liebst!

18.1.07 18:08


Enttäuschung und Hoffnung


Enttäuscht von meinem
bisherigen Leben.

Den Glauben
an die grosse Liebe
längst verloren.

Die Sehnsucht
einfach nur glücklich zu sein
längst aufgegeben.

Aber die Hoffnung
ein Schimmer noch
ein kleiner Funke
das es anders kommen könnte.
20.1.07 17:19


Ich such nach dem, was mich vergessen lässt,
dass es in meinem Leben dunkel ist,
und dass die Nacht den Tag besetzt
und mir keinen Funken Licht mehr lässt.
Mir fehlt nichts und doch fehlt mir viel,
ich bin zu schwach um noch mal aufzustehen
und zu stark um hier zu liegen.
21.1.07 22:03


Einsam

Noch ein Tag ohne Liebe,
ein neuer Tag allein.
Ohne jede Hoffnung und Ziele,
noch ein Tag ohne Sonnenschein.
Tränen der Verzweiflung,
aus den Augen,einst so froh,geweint.
Sie haben jetzt ein andre Bedeutung,
der Weg ist zu lang und zu weit.
Wunsch und Traum,
das einzige,das bleibt,
keine Luft und kein Raum,
keiner hört,wie man schreit.
Die Trauer vergeht,
und die Tränen versiegen.
Nur die Hoffnung,die zählt,
und die Liebe,die blieben.
23.1.07 21:58


hM


Hätte ich gewusst...
...wie schwer es ist...
...deine Hand
loszulassen...
hätte ich sie nie berührt!

25.1.07 23:09


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de